Eigenverwaltung

FRÖHLICH Rechtsanwälte Insolvenzverwalter Steuerberater genießt einen guten Ruf bei der Durchführung sogenannter Sanierungsverfahren von Unternehmen in Eigenverwaltung und im sogenannten Schutzschirmverfahren.

Bei der Eigenverwaltung verbleibt die Verfügungsbefugnis über ein Unternehmen in den Händen der Geschäftsleitung. Die Unternehmensführung wird hierbei durch uns als Sanierungsexperten im Insolvenzrecht geführt und unterstützt.

FRÖHLICH Rechtsanwälte Insolvenzverwalter Steuerberater berät hierbei bei der Vorbereitung von vorläufigen Eigenverwaltungs- oder Schutzschirmverfahren und steuert die Eigenverwaltung sowie das Schutzschirmverfahren nach dessen Anordnung durch das entsprechende Insolvenzgericht.

Wir begleiten Unternehmen während dieses anspruchsvollen Sanierungsverfahrens im Rahmen der sogenannten Eigenverwaltung oder in der Spezialform des sogenannten Schutzschirmverfahrens.
Bei diesen beiden Restrukturierungsverfahren kann die operative Sanierung eines Unternehmens unter Insolvenzschutz erheblich erleichtert werden. So kann sich ein Unternehmen von belastenden Dauerschuldverhältnissen, von Mitarbeitern durch verkürzte Kündigungsfristen, der Begrenzung von Sozialplankosten und ungesicherten Altverbindlichkeiten (wie z.B. Pensionsrückstellungen) befreien.

Als erfahrene Sanierungsberater unterstützen FRÖHLICH Rechtsanwälte Insolvenzverwalter Steuerberater bei den persönlichen Gesprächen mit dem zuständigen Richter beim Insolvenzgericht und überzeugt das Gericht von der Sinnhaftigkeit der Durchführung der Eigenverwaltung bzw. des Schutzschirmverfahrens in diesem konkreten Fall.

FRÖHLICH Rechtsanwälte Insolvenzverwalter Steuerberater kann auf zahlreiche erfolgreiche Sanierungen von Unternehmen unterschiedlichster Größenordnung zurückblicken.

vid_logo